04.04.2019

Wolldecken können aus verschiedenen Arten von Wolle gefertigt sein, wie z.B. Alpaka, Kaschmir, Mohair, Schurwolle oder aus Schafwolle. Dabei gibt es auch Mischformen mit anderen Materialien, wie synthetische Fasern, das sind z.B. Polyester oder Polyacryl. Bei reinen Wolldecken gilt jedoch immer folgendes Credo: Je höher der reine Wollanteil ist, umso höher die Qualität der Decke! In diesem Artikel stellen wir dir die verschiedenen Wollarten, ihre Eigenschaften und ihre Vor-und Nachteile vor und geben Tipps zur richtigen Auswahl und Pflege.

Die Alpaka-Wolle

Das Alpaka ist eine kleine Kamelart, die schon seit mehreren Tausend Jahren in den südamerikanischen Anden gezüchtet wird. Das Haar dieses sanftmütigen Tieres ist besonderes weich, fein und glatt und verfügt über einen natürlichen und edlen Glanz. Sein dichter und flauschiger Flor garantiert höchsten Kuschelfaktor, ist besonders wärmend und besitzt zudem hervorragende temperaturregulierende Eigenschaften, die eine Alpaka-Wolldecke Sommers wie Winters zu einem perfekten Begleiter machen. Da die Alpakawolle im Vergleich zur Schafwolle einen geringeren Fettanteil hat, ist sie für Allergiker gut geeignet. Das feinste Haar und damit die höchste Qualität der Alpaka-Wolle, ist die des Baby-Alpakas, dessen Haare nur an den weichsten Stellen der Jungtiere geschoren wird. Wolldecken aus Baby-Alpaka sind besonders kuschelig, weich und leicht und umhüllen dich mit luxuriösem Touch. Wunderschöne Wolldecken aus Alpaka-Wolle findest du beim estnischen Anbieter ALPAKA. Die Lieferungen nach Deutschland sind versandkostenfrei und erfolgen innerhalb von 5 Werktagen!

Plaid aus Alpaka-Wolle grau skandinavisch

Die Kaschmir-Wolle

Kaschmir ist die wohl edelste und weichste Naturfaser überhaupt. Die Kaschmir Wolle wird aus dem feinen Unterhaar von der gleichnamigen Kaschmir-Ziege gewonnen und schon seit rund 1000 Jahren zu hochwertigen Textilien verarbeitet. Kenner und Liebhaber von Kaschmir-Produkten, wie Pullovern und Schals wissen die guten Eigenschaften dieses edlen Zwirns zu schätzen. So hat Kaschmir hervorragende wärmende Eigenschaften, ist schmutz-geruchs-und feuchtigkeitsabweisend und hat eine hohe Reißfestigkeit. Die Optik und Haptik von Kaschmir sind einfach unverwechselbar. Hochwertige und reine Wolldecken aus Kaschmir haben ihren Preis, sind aber bei guter Pflege eine Anschaffung fürs Leben mit bleibendem Wert.

Kaschmir-Decke kuschelig beige

Die Mohair-Wolle

Mohair-Wolle wird von der Angora-Ziege gewonnen. Der Begriff Mohair stammt aus dem arabischen und bedeutet übersetzt etwa „Stoff aus Haaren“. Mohair-Wolle ist sehr langfaserig, angenehm weich und hat einen seidig glänzenden Schimmer. Besonders fein ist das Kid-Mohair, welches von den Jungtieren gewonnen wird und hauptsächlich zur Herstellung von Kleidung und Wohntextilien, wie Wolldecken genutzt wird. Die beste Schur stammt von Angora-Ziegen aus Südafrika und der Türkei, wo die Tiere genug Haar produzieren, um zwei Mal pro Jahr geschoren zu werden. Mohair-Wolle gilt aufgrund ihrer besonders guten Eigenschaften als eine der kostbarsten Wollarten überhaupt: Sie ist federleicht, schmutzabweisend, leicht zu reinigen, angenehm wärmend und atmungsaktiv. Ein weiterer Vorteil dieser Wolle ist, dass sie nicht filzt und ihre voluminöse Faser eignet sich gut, um sie für Kleidung und Wohntextilien in vielerlei Farben zu färben.

Plaid_Mohair_Merino

Die Schafs- und Schurwolle

Wolldecken aus Schafs – oder Schurwolle schützen hervorragend gegen Kälte, was sie vor allem in der kalten Jahreszeit so beliebt macht. Die natürlichen tierischen Fasern speichern Wärme sehr gut, bringen dich aber nicht ins Schwitzen, da sie gleichzeitig Feuchtigkeit ableiten und temperaturausgleichend wirken. Reine Schafwolle ist die Wolle vom Schaf, wohingegen die Bezeichnung Schurwolle die Wolle kennzeichnet, die ausschließlich vom lebenden Tier gewonnen wird. Schurwolle ist im Vergleich zur Schafwolle (Reißwolle oder Sterblingswolle) also immer besonders „frisch“ und damit qualitativ hochwertiger. Wolldecken und Textilien mit der Bezeichnung „reine Schurwolle“ kennzeichnen Produkte, die aus 100% Schurwolle bestehen und keinerlei Anteil an zusätzlichen Fasern haben. Eine Wolldecke aus Schurwolle ist weich, elastisch und nahezu knitterfrei und fühlt sich besonders angenehm auf der Haut an. Zudem ist sie sehr pflegeleicht und hygienisch, da sie im Gegensatz zu Kunstfasern Schmutz und Gerüche nicht so schnell annimmt.

Wolldecke Plaid Sergio gelb Wool Me

Eine große Auswahl an wärmenden Wolldecken und Plaids bieten wir in Baltic Design Shop an. Die kuscheligen Wolldecken im nordisch klaren Design werden in Estland oder Litauen z.T. in liebevolle Handarbeit hergestellt.

Welche Wolle ist am wärmsten?

Wolle verfügt aufgrund ihrer Struktur über eine natürliche Thermoregulation. Ihre Fasern, die aus bis zu 85% Luft bestehen, wirken isolierend, sorgen also dafür, dass die Körperwärme am Körper gehalten wird und nicht an die Umgebung verloren geht. Die Wolle der Alpakas gilt dabei als die wärmste Wolle. Alpaka-Wolle verfügt über besonders kleine Lufttaschen, die Wärme noch besser als andere Wollfasern speichern können. Man sagt, dass Alpakawolle sogar bis zu fünfmal wärmer ist als Schaf-oder Schurwolle.

Alpaka Plaid beige hochwertig

Wo wird Wolle hergestellt?

Insgesamt wird Wolle in fast 100 Ländern weltweit hergestellt, wobei Australien als einer der größten Wolllieferanten zählt. Rund 80% der Merino-Schafwolle stammt vom fünften Kontinent, wo jedes Schaf ca. 4,5 Kilogramm Wolle pro Jahr liefert. Die edle Kaschmirwolle, die von der Kaschmirziege stammt, wird hauptsächlich aus dem Himalaja importiert, die Tiere werden aber mittlerweile auch in Europa gezüchtet. Eine Kaschmirziege liefert pro Jahr nur wenige hundert Gramm Wolle, weshalb der Preis für Kaschmir sehr hoch ist. Die wunderbar weiche Alpaka-Wolle stammt zum Großteil (80%) aus Südamerika und dort an erster Stelle aus Peru (etwa 3,5 Millionen Tiere), gefolgt von Bolivien und Chile, wo die Tiere überwiegend wegen ihrer Wolle gezüchtet werden. Hauptexportland für die Mohair-Wolle ist Südafrika, wo die klimatischen Bedingungen für die Aufzucht der Angora-Ziege außerordentlich gut sind. Mohair aus Südafrika gilt als besonders hochwertig, jedes Tier liefert bis zu 4 Kilogramm Wolle pro Jahr.

Worauf achten bei Pflege & Co.?

Wir alle lieben Sie: Kuschelige Wolldecken, die wohltuende Wärme spenden und uns so richtig verwöhnen. Ob auf der Couch, dem Lesesessel oder im Bett – um lange Freude an deinem edlen Stück zu haben, ist gute Pflege besonders wichtig. Dabei muss eine hochwertige Wolldecke gar nicht so oft gewaschen werden wie andere Textilfasern. Denn aufgrund ihres natürlichen Wollfettes ist Wolle schmutz- und auch geruchsabweisend – Schmutz-und Geruchspartikel dringen also gar nicht so tief in die Faser ein. Schon das regelmäßige Lüften der Wolldecke an der frischen Luft (z. B. über Nacht) bei möglichst hoher Luftfeuchtigkeit bringt neue Frische in deine Decke. Breite sie dazu am besten ganz über einem großen Wäscheständer aus oder hänge sie über die Wäscheleine.

Wolldecke Liana skandinavisch grau

Ist deine Wolldecke häufig oder schon seit längerer Zeit in Gebrauch, dann können sich kleine Knötchen auf der Decke bilden – das sogenannte Pilling. Pilling ist etwas ganz Natürliches und entsteht, wenn Wolle auf Wolle reibt, die Härchen der Fasern verknoten sich. Um die unschönen Knötchen zu entfernen, gibt es spezielle Wollkämme oder Wollrasierer, die sanft über die Oberfläche der Decke gestrichen werden und das Pilling lösen. Danach ist deine Wolldecke wieder wunderbar glatt und sieht wie neu aus!

Wolldecke Plaid blau weiß skandinavisches Design

Wie soll eine Wolldecke am besten gewaschen werden?

Ist deine Wolldecke doch mal stärker verschmutzt, dann kann sie meist auch selbst gewaschen werden. Am Schonendsten ist die Handwäsche, oder du wählst für deine Decke ein Schonprogramm für die Waschmaschine:

Wolldecke per Handwäsche waschen:

  • Schüttle die Decke vor dem Waschen gründlich aus, um den losen Schmutz zu entfernen
  • Besorge dir ein mildes Wollwaschmittel und vermische es zusammen mit kaltem oder lauwarmem Wasser in der Badewanne. Ersatzweise kannst du auch ein mildes Shampoo verwenden.
  • Gib die Decke hinein und knete das gute Stück nur sanft und gründlich durch, ohne zu reiben
  • Lass nach der Reinigung noch mal frisches Wasser in die Wanne ein und spüle die Decke gut durch, bis alle Wollwaschmittelreste entfernt sind
  • Drücke die Decke anschließend nur sanft aus, um überschüssiges Wasser zu entfernen und vermeide das Auswringen, um das empfindliche Gewebe zu schonen
  • Breite die Wolldecke dann anschließend flach auf einem Wäscheständer aus, damit sie schön gleichmäßig trocknet und sich nicht verzieht. Falls du keinen passenden Wäscheständer hast, kannst du auch mehrere große Handtücher am Boden ausbreiten und die Decke unter mehrfachem Wenden am Boden trocknen.

Wolldecke Plaid türkis skandinavisch WoolMe

Wolldecke in der Waschmaschine waschen:

  • Wenn du mehrere Wolldecken waschen möchtest, dann wasche sie am besten immer separat
  • Wähle unbedingt den Wollwaschgang oder den Kaltwaschgang – Wolldecken dürfen auf keinen Fall zu heiß gewaschen werden
  • Nutze auch hier wieder ein gewebeschonendes Wollwaschmittel (verhindert das Verfilzen der Wolle)
  • Die Wolldecke sollte nach dem Waschen nicht geschleudert werden und auf keinen Fall in den Trockner, da sie sich sonst leicht verziehen und einlaufen kann
  • Breite die nasse Decke wie oben schon beschrieben flach auf einem großen Wäscheständer oder am Boden aus und ziehe sie in nassem Zustand gleich in Form
  • Auch wichtig: Trockne die Wolldecke nicht in der prallen Sonne, die Farben können sonst ausbleichen

Beim Waschen von Wolldecken gilt generell: Achte auf das Waschetikett und folge den individuellen Empfehlungen des Herstellers.

Wolldecken Plaid skandinavisches Design Mare Kelpman

Welche Wolldecke wärmt am besten?

Wie du jetzt schon erfahren hast, gibt es Wolldecken aus unterschiedlichen Wollarten wie Schaf-Schur-Alpaka oder Kaschmirwolle. Wolldecken können zum Teil aber auch mit Kunstfasern gemischt werden, das hat den Vorteil, dass die Decken oft günstiger und pflegeleichter sind. In Puncto Wärme hat eine reine Wolldecke jedoch immer die Nase vorne. Eine Wolldecke aus Schurwolle ist sehr wärmend, da die Fasern der Schafwolle Wärme sehr gut speichern können, gleichzeitig aber auch Feuchtigkeit ideal ableiten. Auch Decken aus Alpaka oder Kaschmir gelten als besonders wärmend, ihre Fasern sind zudem sehr fein und weich und überzeugen mit ihrem edlen Glanz. Die wärmste Wolldecke überhaupt ist die Lopi-Decke, die aus dem Fell der Islandschafe gewonnen wird. Ihr Fell ist besonders dick und dicht – kein Wunder, denn die Tiere müssen harten klimatischen Bedingungen trotzen. Daneben rangiert auch gleich die Decke aus Qiviut. Dieses Garn wird vom Moschusochsen gewonnen, der in der Arktis beheimatet ist. Beide Decken kann man jedoch getrost als wahre Luxusgüter bezeichnen, die im Preis nicht zu toppen sind.

Welche Wolldecken sind die Besten?

Bei der Frage, welche Wolldecke wohl die Beste ist, gibt es keine allgemeingültige Antwort. Denn jede Decke, ob aus reiner Wolle, aus Mischgewebe oder aus Kunstfaser, hat ihre Vor-und Nachteile. Sinnvoll kann es deshalb sein, wenn du die Decke je nach Einsatzzweck auswählst. Soll es unbedingt eine reine Wolldecke aus natürlichem Material sein, die optisch auch ordentlich was hermacht und eine super Qualität hat? Möchtest du eine unkomplizierte und robuste Kuscheldecke, die günstig ist und auf der die Kids auch mal so richtig toben und kleckern können?

Kuschelige Wolldecken skandinavisches Design

Generell gilt: Kunstfasern sind meist pflegeleichter und lassen sich auch bei höheren Temperaturen problemlos öfter in der Waschmaschine waschen (z.B. Polyacryl, Microfaser oder Polyester). Besonders für den Einsatz mit Kindern sollte das Material aber möglichst schadstoffarm sein. Das Gütesiegel Oeko-Tex® Standard 100 für textiles Vertrauen gibt hier Auskunft darüber. Die Decken wärmen gut, allerdings sind sie nicht so atmungsaktiv wie reine Wolldecken. Kommst du ins Schwitzen, dann fühlen sich Kunstfaserdecken gleich feucht und klamm an, während Wolldecken aus Schafschurwolle sehr atmungsaktiv sind. Sie können bis zu einem Drittel des Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen und diese vom Körper ableiten. Daher eignet sich eine Wolldecke aus Schafschurwolle für den Einsatz im Winter wie im Sommer, passt auch für den kleinen Geldbeutel und ist zudem auch noch optisch ein Highlight. Für Allergiker, die das in Schafwolle enthaltene Wollfett nicht vertragen, ist eine Wolldecke aus Alpaka eine prima Alternative. Alpaka ist sehr wärmend, hat ebenfalls hervorragende temperaturregulierende Eigenschaften, ist kuschelig weich und leicht auf der Haut. Entdecke jetzt im Baltic Design Shop wunderbar kuschelige Wolldecken und Plaids zum Verlieben. Unsere Wolldecken in vielen Farben und Mustern sind aus hochwertiger, wärmender Schurwolle und bringen kuschelige Gemütlichkeit in dein Zuhause! ZUM SHOP



Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Zahlungsbedingungen, Versand, Retoure

Zahlungsbedingungen

Versandkosten

Die Versandkosten betragen 3,90 € pro Bestellung. Ab 75 € Einkaufswert ist der Versand für dich kostenlos. Ausgenommen davon sind Speditionsaktikel, bei denen eine einmalige Versandkostenpauschale von 29 € erhoben wird.

Zahlarten

Du hast die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Sofortüberweisung, giropay und PayPal. Mit dem PayPal Gastkonto auch mit Kreditkarte und per Lastschrift.

Hast du die Zahlung per Vorkasse gewählt, so solltest du den Kaufpreis direkt nach Vertragsschluss auf das folgende Konto überweisen:

Begünstigte: Brigitta Ziegler 

IBAN: DE14600501017495073016 

BIC/SWIFT: SOLADEST600 

Bank: Baden-Württembergische Bank

Die Ware wird unverzüglich nach Zahlungseingang verschickt. Sollten die bestellten Artikel noch nicht produziert sein, erfolgt die Produktion nach Eingang des vollen Rechnungsbetrags. 

Für die Zahlung per Paypal musst du ein PayPal-Konto haben bzw. dich dazu registrieren. Während des Bestellprozesses wirst du auf die Seite von PayPal weitergeleitet. Nachdem du dich dort mit deinen Zugangsdaten angemeldet hast, kannst du die Zahlung abschließen. Dein Konto wird direkt nach Eingang der Bestellung belastet und die Ware unverzüglich verschickt. Sollten die bestellten Artikel noch nicht produziert sein, erfolgt die Produktion nach Eingang der Bestellung. 

Bei Zahlung per Sofortüberweisung kannst du über eine sichere, TÜV-geprüfte Verbindung direkt via Online-Banking bezahlen. Du wirst nach dem Kauf auf die Sofortüberweisung-Seite weitergeleitet, wo du deine Online-Banking Zugangsdaten und eine TAN-Nummer eingeben und den Kauf abschließen kannst. Deine Bankdaten werden nicht gespeichert und sind von niemandem außer dir einsehbar. Der Betrag wird sofort überwiesen und deine Bestellung unverzüglich bearbeitet.

Ähnlich wie Sofortüberweisung, ermöglicht giropay das direkte und sichere Bezahlen via Online-Banking. Du wirst nach dem Kauf direkt auf giropay-Seite weitergeleitet, wo du die Bankleitzahl deiner Bank eingeben musst. Nimmt deine Bank an dem giropay-Bezahlsystem teil, kannst du deine Online-Banking-Zugangsdaten eingeben und mit einer TAN-Nummer deinen Kauf bezahlen. Der Betrag wird sofort überwiesen und deine Bestellung unverzüglich bearbeitet.
Infos über die teilnehmenden Banken findest du HIER

Du kannst via PayPal auch mit der Kredikarte und per Lastschrift bezahlen. Nachdem du im Bestellprozess auf die Seite von PayPal weitergeleitet worden bist, kannst du dort den  Gast-Zugang auswählen. Danach als Zahlungsart entweder Kreditkarte oder Lastschrift auswählen, die notwendigen Felder ausfüllen und die Zahlung abschließen. Bitte beachte, dass PayPal den Gastzugang nur für drei Bezahlvorgänge ermöglicht.

Dein Konto wird direkt nach Eingang der Bestellung belastet und die Ware unverzüglich verschickt. Sollten die bestellten Artikel noch nicht produziert sein, erfolgt die Produktion nach Eingang der Bestellung.


Versand

Sofort lieferbare Artikel

Die Lieferzeit für sofort lieferbare Artikel mit Standort Deutschland beträgt zwei bis drei Werktage ab Zahlungseingang. Du erhältst eine Versandbestätigung sobald die Ware an den Lieferanten DPD übergeben worden ist. 

Artikel mit Lieferzeit

Die Lieferzeit für Artikel, die vom Hersteller auf Bestellung angefertigt werden und dir danach direkt verschickt werden, wird in der Produktbeschreibung angegeben. 

Nach Eingang Deiner Bestellung wird die voraussichtliche Lieferzeit mit dem Hersteller abgestimmt und Du darüber in einer gesonderten Mail informiert. Nachdem die Ware an den Lieferanten übergeben worden ist, erhältst du eine Versandbestätigung per E-Mail mit deiner Sendungsnummer zur Sendungsverfolgung und die Rechnung in pdf-Format.

Einige Artikel werden aufgrund ihrer Größe oder ihres Gewichts als Speditionsartikel versendet. Ein Liefertermin wird von der Spedition mit dir abgestimmt.

Solltest du mehrere Artikel bestellt haben, die unterschiedliche Lieferzeiten haben, dann werden die sofort versandfertigen Artikel innerhalb von zwei Tagen verschickt. Artikel mit einer Herstellungszeit werden separat geliefert. 

Retoure


Wenn du etwas zurückgeben möchtest, kannst du dies 14 Tage ab Erhalt der letzten Ware tun. 

Ab den 13.06.2014 muss ein Widerruf ausdrücklich erklärt werden und kann entweder schriftlich oder telefonisch folgen. Bitte verwende dazu das Widerrufsformular. Alternativ kannst du eine E-Mail an info@balticdesignshop.de senden oder den Widerrufwunsch telefonisch unter 0711 – 907 38 200 (Mo-Fr 9 – 14 Uhr) mitteilen. Danach erhältst du per E-Mail ein Retourenlabel zum Ausdrucken oder eins zum Daraufkleben per Post und kannst die Ware zur Post bringen. Wenn du einen Artikel bestellt hast, der per Spedition geliefert wurde, wird mit dir ein Termin zum Abholen telefonisch vereinbart.