20.09.2021

Essplatz und Küche sind oftmals der Mittelpunkt unseres Zuhauses. Dort verbringt man viel Zeit. Es wird gekocht, gegessen, gemalt, gebastelt, gespielt, Hausaufgaben gemacht, Zeitung gelesen und gearbeitet. Ein Ort an dem wir nicht nur viel Wasser und Plastik, sondern auch Strom verbrauchen.

Zeit also für einen kritischen Blick auf unser Verhalten in der Küche bezogen auf Nachhaltigkeit und ökologischen Fußabdruck. Denn: der Weg zu einer nachhaltigeren Lebensweise ist vor allem im Bereich Küche und Esszimmer nicht so schwer wie viele denken! Wie du ganz einfach step by step mehr Nachhaltigkeit in dein Zuhause bekommst verraten wir dir in unserem Küchenratgeber.

Nachhaltige Materialien für deine Küche

Grundsätzlich gilt: um Küchenhelfer nicht alle zwei Jahre neu kaufen zu müssen, sollten plastikfreie Küchenutensilien Einzug in die Küche halten. Es ist nicht nur für den eigenen Geldbeutel besser, sondern auch für die Gesundheit, da bei heißen Temperaturen Plastikteile ins Essen oder Flüssigkeiten gelangen können. Welche Alternativen empfehlen wir?

Edelstahl: 

Beginnen wir mit den Utensilien aus Edelstahl. Es gibt gefühlt alles aus Edelstahl. Da Edelstahl dazu noch ein sehr stabiles Material ist, können wir hier von langlebigen Produkten ausgehen. Produkte aus Edelstahl lassen sich einfach reinigen und sind auch einfach zu sterilisieren. Kein Wunder also, dass fast alle Industrie-Küchen aus Edelstahl bestehen.

Glas: 

Bei Glas in der Küche denken wir wahrscheinlich sofort an unsere Trinkgläser. Doch mit dem Material kann man noch viel mehr machen. Ja, Glas ist zwar zerbrechlich, aber wenn man damit genauso rücksichtsvoll umgeht wie mit einem Trinkglas, sollten Aufbewahrungsgläser, Messbecher, Strohhalme, Teekannen, und Wasserkocher aus Glas in der Küche kein Problem darstellen.

Keramik: 

Keramik besteht aus natürlichen Rohstoffen und enthält keine Chemikalien. Durch den Kauf von handgemachten Produkten unterstützt man einzelne Künstler und hat meistens immer ein Sonderstück. Keramik lässt sich ebenso hygienisch reinigen, ist robust, aber gleichzeitig zerbrechlicher als Holz oder Edelstahl.

Becher aus Porzellan & Keramik skandinavisches Design
Holz: 

Holz ist ebenfalls ein beliebtes Material für die Küche. Wer eine Pfanne aus Edelstahl besitzt, kann ohne Probleme auch einen Pfannenwender aus Edelstahl verwenden. Bei Pfannen aus anderen Materialien könnte es Kratzer geben. In solchen Situationen empfiehlt es sich Produkte aus Holz zu verwenden. Diese sind nicht nur nachhaltig und sehen schön aus, sondern wirken auch antibakteriell. Zudem wird Holz als Material in der Einrichtung immer mehr zum Trend - man verbindet also Nachhaltigkeit mit trendigen Akzenten in der Küche!

Schneidebrett aus Holz Design

10 hilfreiche Tipps für eine nachhaltigere Küche 

1. Alte Kleidung oder Stoffreste anstatt Küchentücher - anstatt unnötig viele Küchentücher zu verwenden, kann man ganz leicht entweder alte Klamotten, Frotteehandtücher oder andere Stoffstücke recyceln und als Putzlappen verwenden. Diese kann man immer wieder neu waschen und man hat nicht nur deutlich weniger Müll, sondern spart sich auch das Geld für gekaufte Küchentücher.

2. Schneidebretter aus Holz anstatt Plastik - Schneidebretter aus Holz machen nicht nur die Messer nicht stumpf, sie sind gleichzeitig antibakteriell und lassen sich genauso leicht reinigen.

3. Thema Pfannen: Teflonpfannen sind leider so gar nicht umweltfreundlich. Bei der Herstellung von Teflon werden giftige Schadstoffe eingesetzt, die die Umwelt belasten. Ebenso warnen einige Wissenschaftler vor Kochutensilien mit Teflonbeschichtung, da der verwendete Kunststoff sich unter Hitze zersetzt und schwer abbaubare Stoffe abgibt.

4. Bienenwachstücher anstatt Frischhaltefolie - egal ob für Marmeladen, bereits gekochtes Essen oder für Kochtöpfe - Bienenwachstücher können Lebensmittel genauso frisch halten wie die gängige Frischhaltefolie. Bienenwachstücher sind wiederverwendbar und passen sich dem zuschließenden Gegenstand perfekt an. Kein Plastik und kein ständig neu produzierter Müll!

5. Anstatt Plastiktüten kaufen, Netze oder Stoffbeutel verwenden! Die Produkte bekommen in den Netzen eine gute Luftzufuhr und man hat nicht ständig neuen Plastikmüll, da die Netze wie auch Stoffbeutel wiederverwendbar sind.

6. Leitungswasser oder Wasserfilter anstatt Plastikflaschen. Wasser direkt aus dem Hahn spart einem nicht nur das schwere Tragen an Flaschen und reduziert den Plastikmüll enorm, sondern ist gleichzeitig auch sehr gesund, besonders bei uns in Deutschland. Wem Leitungswasser dennoch nicht zusagt kann sich das Hahnwasser ganz einfach mit einem Wasserfilter nochmals filtern.

7. Küchenbesteck aus Holz anstatt aus Plastik - Holz zerkratzt Töpfe nicht und hat eine antibakterielle Wirkung, ist aus natürlichem Material und gesundheitlich unbedenklich in der Verwendung. Viele gute Gründe sich für mehr Holz in der Küche zu entscheiden.

Salatbesteck aus Holz für die Küche

8. Trinkflaschenbehälter - am besten aus Glas oder Edelstahl. Sie sind wiederverwendbar, man spart dabei deutlich an Müll und gefährdet seine Gesundheit nicht. Denn auch bei der scheinbar guten Alternative von Bambusbechern sollte man vorsichtig sein, denn diese sind mit Kunststoffen beschichtet, was besonders bei heißen Getränken gefährlich werden kann.

9. Küchenmöbel mit Zertifikat – Beim Küchenmöbel solltest du nach Möglichkeit auf das FSC Siegel achten, das belegt, dass das verwendete Holz aus verantwortungsvolle Waldwirtschaft stammt und die Wälder ökologisch nachhaltig und sozial verantwortungsbewusst bewirtschaftet werden.

10. Wasserkocher aus Plastik meiden – Wie schon anfangs erwähnt, nutzt sich Plastik mit der Zeit ab. Vor allem bei hohen Temperatur können sich kleine Plastikteilchen lösen die dann in unserem Körper landen. Besser ist es, sofort auf plastikfreie Alternativen zu setzen und so sich selbst und der Umwelt Gutes zu tun.

Tassenuntersetzer im Skandilook Holz Design

Nachhaltig einkaufen – gut für die Gesundheit und Geldbeutel 

Wer beim Thema Nahrung auch noch nachhaltiger werden möchte, sollte darauf achten, seine Ernährung vorwiegend pflanzlich zu halten. Beim Einkaufen eine sorgfältige Einkaufsliste erstellen und immer frische und aus der Region stammende Lebensmittel einkaufen.

Wenn Brot hart zu werden scheint, lieber einfrieren anstatt direkt wegzuschmeißen. Beim Scheibenweisen einfrieren können die Brotscheiben auch noch Wochen später im Toaster aufgetaut werden und schmecken wie frisch gekauft! Genauso gilt dies für Obst und Gemüse. Bananenstücke einfrieren und anschließend für einen Smoothie verwenden? Besonders bei reifen Bananen eine super Alternative zum Wegwerfen.

Nachhaltiger Holzverschluss für Tee- und Kaffeebeutel

Nachhaltige Küchenprodukte bei Baltic Design Shop 

Im Baltic Design Shop findest du eine besondere und schöne Auswahl an nachhaltigen Produkten für deine Küche! Egal ob Untersetzer für Tassen, Gläser oder Töpfe, Salatbesteck aus Holz im modernen Skandi-Look, edle Schneidebretter aus Massivholz oder plastiksparende Klemmen, um Produkte wieder zu verschließen - wir haben jede Menge Küchenaccessoires für alle, die ab sofort ihre Küche nachhaltiger gestalten möchten!

Nachhaltige Küchenhelfer online kaufen


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Zahlungsbedingungen, Versand, Retoure

Zahlungsbedingungen

Versandkosten

Die Versandkosten betragen 4,95 € pro Bestellung. Ab 75 € Einkaufswert ist der Versand für dich kostenlos. 

Zahlarten
Du hast die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Sofortüberweisung, giropay und PayPal. Mit dem PayPal Gastkonto auch mit Kreditkarte und per Lastschrift.

Hast du die Zahlung per Vorkasse gewählt, so solltest du den Kaufpreis direkt nach Vertragsschluss auf das folgende Konto überweisen:

Begünstigte: Brigitta Ziegler 

IBAN: DE14600501017495073016 

BIC/SWIFT: SOLADEST600 

Bank: Baden-Württembergische Bank

Die Ware wird unverzüglich nach Zahlungseingang verschickt. Sollten die bestellten Artikel noch nicht produziert sein, erfolgt die Produktion nach Eingang des vollen Rechnungsbetrags. 

Für die Zahlung per Paypal musst du ein PayPal-Konto haben bzw. dich dazu registrieren. Während des Bestellprozesses wirst du auf die Seite von PayPal weitergeleitet. Nachdem du dich dort mit deinen Zugangsdaten angemeldet hast, kannst du die Zahlung abschließen. Dein Konto wird direkt nach Eingang der Bestellung belastet und die Ware unverzüglich verschickt. Sollten die bestellten Artikel noch nicht produziert sein, erfolgt die Produktion nach Eingang der Bestellung. 

Bei Zahlung per Sofortüberweisung kannst du über eine sichere, TÜV-geprüfte Verbindung direkt via Online-Banking bezahlen. Du wirst nach dem Kauf auf die Sofortüberweisung-Seite weitergeleitet, wo du deine Online-Banking Zugangsdaten und eine TAN-Nummer eingeben und den Kauf abschließen kannst. Deine Bankdaten werden nicht gespeichert und sind von niemandem außer dir einsehbar. Der Betrag wird sofort überwiesen und deine Bestellung unverzüglich bearbeitet.

Ähnlich wie Sofortüberweisung, ermöglicht giropay das direkte und sichere Bezahlen via Online-Banking. Du wirst nach dem Kauf direkt auf giropay-Seite weitergeleitet, wo du die Bankleitzahl deiner Bank eingeben musst. Nimmt deine Bank an dem giropay-Bezahlsystem teil, kannst du deine Online-Banking-Zugangsdaten eingeben und mit einer TAN-Nummer deinen Kauf bezahlen. Der Betrag wird sofort überwiesen und deine Bestellung unverzüglich bearbeitet.
Infos über die teilnehmenden Banken findest du HIER

Du kannst via PayPal auch mit der Kredikarte und per Lastschrift bezahlen. Nachdem du im Bestellprozess auf die Seite von PayPal weitergeleitet worden bist, kannst du dort den  Gast-Zugang auswählen. Danach als Zahlungsart entweder Kreditkarte oder Lastschrift auswählen, die notwendigen Felder ausfüllen und die Zahlung abschließen. Bitte beachte, dass PayPal den Gastzugang nur für drei Bezahlvorgänge ermöglicht.

Dein Konto wird direkt nach Eingang der Bestellung belastet und die Ware unverzüglich verschickt. Sollten die bestellten Artikel noch nicht produziert sein, erfolgt die Produktion nach Eingang der Bestellung.

Versand

Sofort lieferbare Artikel

Die Lieferzeit für sofort lieferbare Artikel mit Standort Deutschland beträgt zwei bis drei Werktage ab Zahlungseingang. Du erhältst eine Versandbestätigung sobald die Ware an den Lieferanten DPD übergeben worden ist. 

Artikel mit Lieferzeit

Die Lieferzeit für Artikel, die vom Hersteller auf Bestellung angefertigt werden und dir danach direkt verschickt werden, wird in der Produktbeschreibung angegeben. 

Nach Eingang Deiner Bestellung wird die voraussichtliche Lieferzeit mit dem Hersteller abgestimmt und Du darüber in einer gesonderten Mail informiert. Nachdem die Ware an den Lieferanten übergeben worden ist, erhältst du eine Versandbestätigung per E-Mail mit deiner Sendungsnummer zur Sendungsverfolgung und die Rechnung in pdf-Format.

Einige Artikel werden aufgrund ihrer Größe oder ihres Gewichts als Speditionsartikel versendet. Ein Liefertermin wird von der Spedition mit dir abgestimmt.

Solltest du mehrere Artikel bestellt haben, die unterschiedliche Lieferzeiten haben, dann werden die sofort versandfertigen Artikel innerhalb von zwei Tagen verschickt. Artikel mit einer Herstellungszeit werden separat geliefert. 

Lieferung in die Schweiz

Für Lieferungen in die Schweiz empfehlen wir Dir den Service von MeinEinkauf.ch zu nutzen. Alle Informationen findest Du unter MeinEinkauf.ch. Alle Zollformalitäten und die Lieferung zur Haustür übernimmt dann gegen eine geringe Gebühr MeinEinkauf.ch. Die Ware wird schnell, fertig verzollt und günstig geliefert.

Retoure


Wenn du etwas zurückgeben möchtest, kannst du dies 14 Tage ab Erhalt der letzten Ware tun. 

Ab den 13.06.2014 muss ein Widerruf ausdrücklich erklärt werden und kann entweder schriftlich oder telefonisch folgen. Bitte verwende dazu das Widerrufsformular. Alternativ kannst du eine E-Mail an info@balticdesignshop.de senden oder den Widerrufwunsch telefonisch unter 0711 – 907 38 200 (Mo-Fr 9 – 14 Uhr) mitteilen. Danach erhältst du per E-Mail ein Retourenlabel zum Ausdrucken oder eins zum Daraufkleben per Post und kannst die Ware zur Post bringen. Wenn du einen Artikel bestellt hast, der per Spedition geliefert wurde, wird mit dir ein Termin zum Abholen telefonisch vereinbart.


Consent Manager öffnen